Achtung, diese Website befindet sich im Internet, weshalb sie mit Ihren Daten arbeitet. Auf dieser Site jedoch verschlüsselt und ohne Google Fonts

Hallo, mein Name ist Barbara und ich bin seit 1980 auf der Welt.

Ich bin Mama eines Sternenkindes und habe drei Maine Coon Katzen. Ich lebe mit meinem Lebensgefährten in einem Haus mit Garten im schönen Ossarn, bei Herzogenburg.

Unser Garten ist meine absolute Leidenschaft und wenn es die Zeit zulässt, schreibe ich Kurztexte, lese Thriller und zeichne 

Mein Weg - meine Entwicklung

Bereits als Kind war ich sehr empathisch und habe immer mehr gespürt, als meine Mitmenschen. Ich wusste Dinge, die ich in meinem Alter noch nicht wissen konnte. Oft wurde ich darauf angesprochen, eine alte Seele zu sein. Mit diesem Begriff fing ich damals noch gar nichts an. 

Vor über 30 Jahren war das was ich fühlte für mich nicht einfach so zu googeln und ich konnte immer weniger einschätzen, was mit mir los ist. 

Hellsichtig und Sensibel ist für ein kleines Kind in der damaligen Zeit nicht unbedingt die tollste Mischung gewesen. Meine Mama war mir zwar immer eine große Hilfe und hat versucht mich zu unterstützen, aber dennoch...Aus Angst davor, habe ich meine Fähigkeiten als Kind tief in mir vergraben und nur ganz selten zugelassen, dass sie an die Oberfläche kommen. Es war ein harter, andauernder Kampf. 

Ich hatte immer wieder Zeiten, in denen ich mutiger war und meine Fähigkeiten besser kennenlernte, wann immer diese an die Oberfläche drängten. Ich begann zu experimentieren. Wenn ich als Beispiel meine Hände über schmerzende Stellen meiner "Versuchskaninchen" legte, wurden sowohl meine Hände, als auch die Stelle wo sie lagen, sehr heiß. Es half den Menschen und ich wusste nicht weshalb. Mein Kopf wollte alles analysieren, statt einfach zu akzeptieren was war und in der Folge, verdrängte ich wieder, was nicht sein konnte. 

Inzwischen wurde der Alltag zu laut und ich vergaß, wozu ich in der Lage war. Es ging mir nie wirklich großartig damit, nicht meine innere Wahrheit zu leben, aber meine Fähigkeiten passten nicht in mein strukturiertes und kopflastiges Leben.

Damals hatte ich viele gesundheitliche Probleme, weil ich einen Teil von mir einfach nicht ausgelebt und schlimmer noch, völlig verdrängt hatte. Ich war sehr unglücklich und eines Tages brach alles mir Bekannte innerhalb sehr kurzer Zeit in sich zusammen. 

Inmitten der Trümmer sitzend, lichtete sich der Staub und neue Möglichkeiten erschienen in meinem Leben. 

Durch meine beiden Bonustöchter begann eine völlig neue Liebe in mir zu wachsen. Es gab viele kleine und große Wehwechen, die ich mit meinem intuitiven Wissen und Gefühl, gut begleiten konnte. Ich begann zu erwachen.

Als mein Sohn dann so eilig die Welt verlassen hat, hat er mir ein Geschenk dagelassen. LIEBE. Absolute, unaussprechliche, unbeschreibliche Liebe. Liebe, die auf diese Art nur ein Mutterherz fühlen kann.

Die Liebe eines Engels in mir zu tragen, ist dann wohl der himmlische Teil des Geschenkes.

Das Schicksal hatte mich vor die Wahl gestellt: ignoriere ich, was mir widerfahren ist und dränge alles zur Seite, werde krank, ohnmächtig, depressiv,...

   oder nehme ich den Schmerz an durch den ich gehen muss, um diese Liebe für den Rest meines Lebens zu fühlen.

 

Ich entschied mich letztlich für den Schmerz und die Liebe und dadurch begann eine völlig neue Art des Lebens für mich.

Erfüllt von Liebe, Kraft, Energie und Licht entwickelte ich eine neue Qualität meiner Intuition und Empathie, die ich nie zuvor so intensiv und rein wahrgenommen hatte und ab diesem Zeitpunkt gelang es mir, mein Können endgültig zu akzeptieren und zu fördern. 

Es war ein jahrelanger Prozess und ein spannender Weg mit sehr vielen Wendungen, der mich erkennen ließ, dass es ok ist, so zu sein wie ich bin. Dass ich richtig bin und zwar genau so wie ich bin! mit all dem was mir geschenkt wurde, um es bei meinen Mitmenschen wirken lassen zu dürfen.

Aufgrund meiner Erfahrungen mit sehr traumatischen Situationen (meine, und die von nahen Angehörigen die ich begleiten durfte) weiß ich, wie wichtig es ist, jemanden an seiner Seite zu haben, dem man Vertrauen kann.

Eine Art Mama, die für einen da ist und einem lehrt, wie man sich selbst die beste Mutter ist.

Lass mich gerne diejenige für dich sein, wenn du das Gefühl hast, bei mir gut aufgehoben zu sein.